Die Vergangenheit lebt noch heute.. Spüre sie und tauche in eine funtastische mittelalterliche Welt Japans...
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Clock

Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Waffenguide
Do Mai 03, 2012 4:35 pm von Kagome

» Cosplay Pictures!^^
Di Nov 22, 2011 9:11 pm von Kagome

» Inuyasha World RPG Unser Forum!
Mo Jun 20, 2011 12:52 pm von Kagome

» anna und die liebe
Di Jun 14, 2011 11:50 am von Kagome

» Brunnen
Sa Feb 12, 2011 9:29 pm von Kagome

» Geschichte des Forums
Di Dez 07, 2010 10:01 am von Kagome

» Charakterschablone!
Mi Jul 28, 2010 7:32 am von Kagome

» Kagome Higurashi
Mo Jul 26, 2010 4:12 pm von Kagome

» Straßen
Mo Jul 26, 2010 3:04 pm von Kagome

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Die aktivsten Beitragsschreiber
Kagome
 
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Mo Okt 06, 2014 12:30 am
Statistik
Wir haben 1 angemeldetes Mitglied
Der neueste Nutzer ist Kagome.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 53 Beiträge geschrieben zu 31 Themen
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen

Austausch | 
 

 Waffenguide

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kagome
Lovely~Miko
Lovely~Miko


Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 19.07.10
Alter : 30

BeitragThema: Waffenguide   Mo Jul 26, 2010 7:52 pm

Waffenguide

Kama

Spoiler:
 

Waffenart: Hiebwaffe/Sichel
Verbreitung: Japan
Klingenlänge: 15 cm bis etwa 20 cm
Griffstück: Holz, Metall

Dies ist eine Sichel mit einer leichtgekrümmten Klinge die vorwiegend zum Schneiden von Reis verwendet wird. Als Waffe wird sie jedoch paarweise verwendet und es gibt sie in verschiedernen Größen.
Wenngleich die Klinge nicht immer scharf genug gewesen sein dürfte, um einen mit Schwert bewehrten Angreifer schwer zu verletzen, so hat sie es doch ermöglicht, am Arm oder Kopf des Angreifers einzuhaken. Auch in anderen asiatischen Kampfkünsten finden dem Kama ähnliche Waffen Verwendung, und im Mittelalter und der Neuzeit wurden auch in Europa Sicheln eingesetzt.

Bei Übungswaffen besteht die Klinge aus Holz oder Aluminium.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Kubotan

Spoiler:
 

Waffenart: Schlagwaffe
Verbreitung; Weltweit
Klingenstärke: 1 cm bis etwa 2,5 cm Durchmesser
Griffstück: Holz, Kunststoff, Metall

Im Wesentlichen ist ein Kubotan ein kurzer Stock, der als Druckverstärker genutzt wird. Ein Kubotan sollte einige Zentimeter länger sein als die Hand des Benutzers breit ist, so dass er, in der Faust gehalten, an beiden Seiten ein wenig übersteht. Die meisten Kubotan sind etwa 13 bis 15 cm lang, die Dicke variiert je nach Material zwischen einem und 2,5 cm. Viele sind zusätzlich mit Rillen für bessere Griffigkeit versehen. Manche Exemplare sind an den Enden angespitzt oder abgerundet

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Nunchaku

Spoiler:
 

Waffenart: Schlagwaffe
Verbreitung: Japan/China
Gesamtlänge: 70 - 75 cm
Griffstück: Metall, Holz, Hartgummi

Das Nunchaku besteht aus zwei Holzstücken, die mit einer Kette oder auch mit einer Schnur verbunden ist. Dadurch ist es dem Anwender der Waffe möglich mehere Techniken anzuwenden. Auch in China und Okinawa findet diese Waffe ihre Anerkennung und Verwendung...

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Suruchin

Spoiler:
 

Waffenart: Schlagwaffe/Wurfwaffe
Verbreitung: Japan
Gesamtlänge: bis etwa 244 cm
Griffstück: Seil, Kette

Der Ursprung des Suruchin liegt in der Steinzeit, in der man es zur Verteidigung gegen wilde Tiere benützte Ursprünglich wurde das Seil aus Baumrinde (jap. Surukaa) hergestellt, die dem Gerät seinen Namen gab. Es wird verwendet, um es gegen den Gegner zu werfen, so dass es sich um dessen Körper wickelt, kann aber auch als Schglagwaffe benutzt werden.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Tambo

Spoiler:
 

Waffenart: Schlagwaffe/Schlagstock
Verbreitung: Japan, Okinawa
Gesamtlänge: 60 cm bis 100 cm
Griffstück: Holz

Diese Waffe wurde damals den japanischen Wachmännern und den okinawischen Bauern überlassen. Sie wurde entweider einzeln oder paarweise geführt. Häufig dienten sie als Ersatz für Schwerter. da ein Gesetz des Kaisers gebobt keine Schwerter bei sich zu tragen. Tambo wird in der Regel aus roter, japanischer Eiche gefertigt. Varianten des Tanbo stellen japanische und okinawanische Polizeiknüppel dar.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Tessen

Spoiler:
 

Waffenart: Schlagwaffe
Verbreitung: Japan
Gesamtlänge: 28 cm bis etwa 44 cm
Griffstück: Metall

Der Tessen war ein eisener Fächer die die Samurai stets als Waffe verwendeten. Es gibt zwei verschiederne Varianten dieser Wafffe:

Erstens:
Der kampftaugliche Fächer

Zweitens:
Der zeremonielle Fächer (Uchiwa), der als Rangabzeichen oder Signalgerät benutzt wurde und nicht geschlossen oder geöffnet werden kann.

Während gewöhnliche Leute einen Sensu (einen faltbaren Fächer) trugen, mit dem sie sich während der feucht-heißen Sommer Japans frische Luft zufächeln konnten, nutzten die Samurai dieses modische Accessoire als Geheimwaffe. Wenn ein Samurai das Haus eines anderen Samurai betrat, war es üblich, dass er sein Katana am Hauseingang ablegte. Um im Falle eines Überraschungsangriffes nicht wehrlos zu sein, wurde der nicht abzulegende Fächer in eine Waffe umfunktioniert. Es gab Tessen, bei denen nur die äußeren, alle Rippen oder die Deckblätter aus Metall waren. Als Trainingswaffe gab es solide Holz- oder Metallstücke, die einem zusammengefalteten Fächer nachempfunden waren. Eine Kampfkunsttechnik wird mit dem Fächer ausgeführt

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Wakizashi

Spoiler:
 

Waffenart: Schwert
Verbreitung: Japan, heute Weltweit
Gesamtlänge: 50 cm - 80 cm
Griffstück: Holz, Metall, Elfenbein, Fischhaut, Seide

Das Wakizashi ist ein Kurzschwert und ist dem Katana ähnlich. Der wesentliche Unterschied ist das die Klinge des Wakizashis kürzer ist als die eines Katanas. Das Wakizashi war im japanischen Feudalsystem eine standesbezogene Waffe. Feudale Ehrenleute, Samurai, gesellschaftlich angesehene Bauern und Händler durften es führen. Das Langschwert (das Katana oder das längere Tachi) durfte nur die Samurai-Klasse führen. Außerhalb des Hauses wurden beide Schwerter zusammen getragen.

Nach dem geheimenen Kodex der Samurai wurde das Kurzschwert zur rituellen Selbsttötung verwendet oder um einen gefallernen Feind zu enthaupten. Oft wurde es auch als Ersatzschwert genommen, da man wenn man in ein Haus eintrat, das Katana ablegen musste. So hatte man noch eine Waffe zur Verteidigung

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Tonfa

Spoiler:
 

Waffenart: Schlagwaffe
Verbreitung: China, Japan, heute weltweit
Gesamtlänge: 50 cm
Griffstück: Metall, Holz, Hartgummi. Ca. 15. cm lang.

Zunächst als Werkzeug entwickelt konnte diese Kurbel jedoch auch als gut getarnte Waffe dienen. Man geht davon aus, dass der Tonfa in China ursprünglich als Waffe genutzt wurde und auch in vielen anderen asiatischen Ländern zur Anwendung kam. Sowohl die ursprüngliche Nutzung als auch die nachfolgende Entwicklung ist jedoch entgegen vieler Annahmen nicht okinawanischen Ursprungs. Es gibt verschiedene Erklärungsansätze, wie der Tonfa den Weg in die japanischen Kampfkünste fand. Ein Grund für die stärkere Verbreitung als Waffe dürfte sich jedenfalls ähnlich anderen Okinawa-Bauernwaffen in dem Verbot des Schwert-Tragens außerhalb der Samurai-Kaste finden. Um sich gegen jegliche Angriffe zur Wehr setzen zu können, wurden die verschiedenartigsten Feldgeräte umfunktioniert und zweckentfremdet. Der Umgang mit diesen Waffen wurde jedoch auch in den höheren Gesellschaftsschichten Okinawas geübt.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Katana

Spoiler:
 

Waffenart: Scchwert
Verbreitung: China, Japan
Gesamtlänge: ca 80 cm-120 cm
Griffstück: Holz, Metall, Elfenbein, Fischhaut, Seide

Das japanische Schwert, Katana, ist wegen seiner besonderern Eigenschaften auf der ganzen Welt berühmt. Schon im 13. Jahrhundert war in Japan die Schwertschmeidekunst auf einem Niveau, das seither wohl weltweit nie mehr übertroffen wurde. Für die Japaner ist das Schwert seit jeher etwas fast schon Heiliges, in der Mythologie war es neben dem Spiegel und den Juwelen eines der drei Geschenke der Sonnengöttin Amaterasu an die Menschen.

Früher durften nur die Mitglieder der japanischen Kriegerklasse, die Samurai oder Bushi diese Waffe tragen. Ein Katana war aber viel mehr als nur eine edle Waffe, es war der Ausdruck der Kultur und des Lebensgefühls dieser Krieger. Es war die "Seele des Samurai".

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Yumi

Spoiler:
 

Waffenart: Bogen
Verbreitung: Japan
Gesamtlänge: 2,12m-2,47m
Griffstück: Bambus, Holz

Dieser Bogen wurde häufig in der Feudalzeit als Feuerwaffe benutzt. Doch auch noch heute findert er große Beliebtheit. Hier unterscheidetet man zwei Verianten. Zu einem gibt es den Kurzbogen und zum anderen den Langbogen. Die wesentlichen Bestandteile die hier noch benötigt werden sind Pfeile und Köcher.

Pfeile:

Die Pfeile bestanden aus einem Bambusschaft, welcher in einer Mulde mit stark erhitztem Sand begradigt wurde. Für die Befiederung verwendete man Adler-, Habichts-, Kranich- oder Pfauenfedern. Pfeilspitzen wurden von eigens darauf spezialisierten Schmieden hergestellt. Es existierten drei Hauptformen:

1. Eine schmale, vierseitige Pfeilspitze, die nach dem Vorbild eines Blattes geformt war und auch danach benannt wurde (eine beliebte Form war z. B. sasa no ha ‚Bambusblatt‘); die schmale Blattform eignete sich hervorragend, um die Rüstung eines Gegners zu durchschlagen.

2. Hirane, eine mit Stacheln versehene Pfeilspitze mit dünnem Blatt.

3. Karimata, eine gegabelte Form.

Und zuletzt wäre dann noch der Köcher:

Der Köcher bestand aus Urushi lackiertem Bambus und war am Boden mit einer Klappe versehen, so dass Pfeile auch nach unten aus dem Köcher gezogen werden konnten.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inuyahsa-world.forumieren.eu
Kagome
Lovely~Miko
Lovely~Miko


Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 19.07.10
Alter : 30

BeitragThema: Waffen der Charaktere   Di Jul 27, 2010 1:44 pm

Waffen der Charaktere

Tessaiga:

Spoiler:
 

Tessaiga ist Inuyashas eigernes Schwert. Es besitzt die Fähigkeit 100 Dämonen mit einem Schlag zu vernichten. Es ist ein Erbstück von Inuyashas und Sesshomarus Vater. Jedoch kann es nur von einem Menschen oder einem Halbdämon verwendet werden unter der Vorrausetzung das ein oder mehrere Menschen beschützt werden. Mittlerweile kann dieses Schwert berreits Bannkriese durchbrechen, dabei nimmt es eine rote Farbe an. Der Hauptbestandteil des Schwertes ist der Reißzahn des verstorbernen Hundedämonenfürsten. Es dient auch dazu seine dämonische Hälfte zu unterdrücken.

Tensaiga:

Spoiler:
 

Tensaiga ist Sesshomarus eigernes Schwert. Es besitzt die Fähigkeit das verlorene Leben wieder zurückzugewinnen. Somit kann ein Mensch der berreits tot ist wieder ins Leben zurückgeholt werden. Es ist auch ebenfalls ein Erbstück seines Vaters. Bei der Aktvierung beginnt das Schwert blau zu schimmeren und vertreibt die Dämonen aus der Unterwelt die sich die Seele des verstorbernen Menschen holen wollen... Auch hier ist der Hauptbestandteil des Schwertes der Reißzahn des Hundedämonfürsten.

Tokijin

Spoiler:
 

Tokijin ist ein Schwert Sesshomaru. Es wurde aus den Überresten des gefallneren Dämon Goshinki angefertigt. Es kommt beinah an die Kraft des Tessaigas herran. Die dämonischen Kräfte die dieses Schwert inne trägt sind enorm. Selbst Inuyasha war nicht in der Lage es zu führen. Es übermannte die geistigen Kräfte des Hanyus. Es war beinah so als würde es die Kontrolle über den Halbdämonen übernehmen. Jetzt ist es im Besitzt Sesshomarus und er hat es seinem Willen unterworfen.

Kagomes Bogen:

Spoiler:
 

Es sieht wie ein gewöhnlicher Bogen aus. Doch durch die Kräfte die sie durch ihr frühers "Ich" Kikyo bestitz kann sie zusammen mit den Pfeilen ihre magische Energie einer Miko an die Waffe weitergeben und ist somit in der Lage Dämonen zu Fall zu bringen. Mit dieser Fähigkeit ist sie auch in der Lage einen Bann zu brechen.

Sangos Bumerrang

Spoiler:
 

Dieser Bumerang st ungewähnlich schwer und wird auch als Waffe benutzt. Da er aus Dämonenknochen angefertigt ist. Sango trainiert schon seit ihrer Kindheit mit diesem Bogen und hat ihn auch slebst angefertigt.

Jakens Kopfstab

Spoiler:
 

Jaken besitzt einen Stab als Waffe mit dem er sich halbwegs verteidigen kann. Diesen Stab bekam er nämlich von seinem Herr Sesshomaru, zum Schutz vor anderen und damit er sich überhaupt verteidigen kann, da er sonst hilflos und unnützlich ist. Dieser stab hat drei Geschichter als Zierde und spuckt Dämonenfeuer.

Kannas Spiegel

Spoiler:
 

Kanna besitzt einen Spiegel der es ihr ermöglicht aus der Ferne jemanden zu beobachten. Doch das ist nicht alles was er kann. Wenn sie es möchte saugt sie mit diesem Spiegel die Seelen der Menschen ein. Somti können diese kontrolliert werden wie Marionetten

Kaguras Fächer

Spoiler:
 

Mit diesem Fächer lassen sich leblose und willenlose Körper kontrollieren. Eine weitere F#hgikeit dieser waffe ist die Erzeugung von Windklingen die tödlch sein können
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inuyahsa-world.forumieren.eu
Kagome
Lovely~Miko
Lovely~Miko


Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 19.07.10
Alter : 30

BeitragThema: Re: Waffenguide   Di Jun 21, 2011 2:53 pm

Naruto-New-Beginning


Nun ist es berreits 150 Jahre her, als Naruto und seine Freunde das Abenteuer des Ninjas einschlugen. Naruto erreichte sein Ziel anerkannt zu werden, Sakura wurde eine noch bessere Iyronin als Tsunade und Sasuke fand nach einigen harten Kämpfen endlich seinen inneren Frieden und sinnte von da an nicht mehr nach Rache. Heute nach all den Jahren, hat man die Vergangenheit nicht vergessen. Den Frieden den sich einst Jiraya wünschte, wurde nicht erreicht, den heute wie damals, kämpfen die Shinobis gegeneinander um ihrer selbstwillen. Meist ist Tod, Hass und Zerstörung der Grud dafür. Denn wird ein Menschenleben mit Gewalt genommen so sinnt der der ihm nahe steht nach Rache.. Eben eine endlose Schleife die sich nicht ändert lässt bis jemand etwas unternehmen kann. Doch was ist jetzt? Wie steht es jetzt um das Schicksal der Shinobidörfer? Eine unbekannte Organisation begann ein Angriff auf eines der drei Großreiche. Es handelte sich um Sunagakure, das sich diesem Angriff nicht entgegensetzen konnte. Man hatte es vorher infiltriert und alle gefährlichen Faktoren ausgeschaltet. Suna sah sich einem gewaltigen Feind gegenüber, den es nie zuvor hatte. Manch einer munkelt, das sie noch gefährlicher sein sollen, als es einst Akatsuki war. Das Dorf hatte viele Opfer zu betrauern und nur wenige blieben am Leben. Die die es zur Flucht schafften, reisen heute umher und suchen nach einer neuen Heimat. Leider kam jede Hilfe aus Konohagakure zu spät! Das Reich Kaze no Kuni war gefallen und wird jetzt als Stüzpunkt der geheimen Organisation ----- gehalten. Keiner weiß genau, wer der Anführer ist.. Nichts ist über ihn bekannt. Indess rüsteten sowohl Kirigakure als auch Konohagakure auf. Doch nicht nur diese zwei Dörfer taten dies. Nein Kumogakure auch. Nach all den Jahren der Zerstörung hatte es endlich wieder zu seiner alten Macht gefunden. Diese drei Reiche sind jetzt auf alles gefasst. Die Sicherheitskontrollen sind enorm angestiegen und jeder der unter Verdacht steht, etwas gegen das Dorf zu planen, wird ausnahmslos zum sprechen gebracht. Nichts ist mehr wie es war und der Frieden scheint in noch weit entfernterer Reichweite zu sein als jeh zuvor. Keiner vertraut mehr dem Anderen. Doch vielleicht könnt ihr das ändern! Nun ist es an euch zu entscheiden wie das Schicksal der Ninjareiche ausfällt! Endet alles in einem Krieg? Oder wird Frieden herrschen?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



_________________
spricht~denkt~handelt

Kagomes Theme
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inuyahsa-world.forumieren.eu
Kagome
Lovely~Miko
Lovely~Miko


Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 19.07.10
Alter : 30

BeitragThema: Re: Waffenguide   Mi Jun 22, 2011 12:07 pm

size=18]Charakter Anmeldung[/size]


Steckbrief



Bild:



Aussehen:

Tenshima hat schwarz violettes Haar, das meist eher nach einer zersausten als einer ordentllichen Firsur aussieht. Sein Gesicht ist ist ebenmäßig und seine Augen? Nunja sie haben die Frabe blau mit einem Hauch von violetten Farbton. Sein Lächeln ist sehr cahrismatisch und vorallem sehr einnehmend. Sein Kleidungsstil? Über den gibt es einiges zu sagen. Im Alltag trägt er meist eine Jacke, die aus reinem Jeansstoff besteht, darunter ein weißes Shirt und um den Hals eine Kette, die zwei Schlange symbolisiert, die sich ineinander verkeilen. Seine Hose ist schlicht gehalten. Eben eine dunkelblaue lange Jeans. Er ist eben ein praktischer Typ. Bei besonderen Anlässen sieht es da etwas anderes aus. Man möchte dann meinen, er achtet sehr auf sein Äußeres. Seine Frisur sieht dann sehr ordentlich aus, seine Kleidung unterstreicht dann sein charismatisches Aussehen und dadruch hat er dan eine sehr anziehende Wirkung auf Frauen. Aber was ihm schlichtweg egal ist, da er berreits seine Frau berreits hat. Und diese ist ihm äußerst wichtig, sowie die angeheiratete Familie.

Name: Satetsu
Vorname: Tenshima
Alter: 24
Geburtstag: 5. April
Geschlecht: männlich
Rang: Missing/Jonin
Geburtsort: Suna
Aufenthalsort/Wohnort: reisend



Familie:

Mutter:
Shihira Amemaru
Alter: 46
Rang: Iroyin
Status: während des Angriffs auf Suna verstorben
Beschreibung:
Sie war ein gutmütiger und herzensguter Mensch. Das mag wohl an der Erziehung ihrer Mutter liegen. Doch anders als ihre Mutter, hat sie ihr Leben als Shinobi weitergeführt. Sie war ihrem Mann eine liebevolle Frau und ihrerm Sohn eine liebevolle Mutter. Tenshima hat es ihr nie übel genommen, das sie ihren Job weiterhin machte. Denn das hat seine Zielstrebigkeit wesentlich gefördert und erhöht. So wurde schon in jungen Jahren zum Jonin ernannnt.

Vater:
Kaisuke Amemaru
Alter: 53
Rang: Anbu
Status: während des Angriffs auf Suna verstorben
Beschreibung:
Der Vater Tenshimas war ein Mensch der sich früher der Verschlosseheit verschrieben hatte. Nur das unnachgiebige Verhalten seiner Frau, begann er sich ihr zu öffnen. Nur gegenüber seiner Familie war er freundlich gesinnt. Andere Menschen verabscheute er. Woher das kam ist bis heute unklar. Doch sein Sohn liebte ihn so wie er ist. Er hatte ihn von Kindesbeinen im Taijutsu trainiert, wodruch sich seine Willenskraft zum ersten Mal zeigte. Dieser Tag war für alle unvergesslich in jeder Hinsicht. Denn da erkannte man sein Potenzial.

Ehefrau
Saeko Yukiji Satetsu
Alter: 25
Rang:[ ehemalige Leibwächterin des Kazekage & ehemalige Shikaku-squad & innerhalb des Clans immer noch Mitglied des Rates] S-Rang Missing
Status: lebend
Beschreibung:
Für ihn ist sie eine besondere Frau ohne Gleichen. Sie liebt ihre Familie, verabscheudt Unehrlichkeit und hat ein ungeheures Pensum an Optimismus. Allein ihr offernes und herzlichs Lachen war der Anstoss und die Neugier sie kennen und lieben zu lernen. Manchmal mag sie auch etwas launisch sein, ganz besonders dann, wenn es nicht nach ihrem Willen funktioniert oder sie eben schlechte Laune hat. Aber das stört ihn nicht, den er genießt jede freie Minute mit ihr.

Tochter:
Yume Amemaru
Alter: 4
Rang: Zivilistin
Status: lebend
Beschreibung:
Yume ist ein sehr neugieriges und aufgewecktes Mädchen. Sie erkundet immer alles was sie kann sehr genau. Und dan erwacht auch manchmal ihr Erfindergeist. Teshima möchte sie keine Sekunde seines Lebens missen müssen. Denn sie ist sein kleiner ganz besonderer Schatz, den er immer mit seinem Leben beschützen wird.


Clan:




Fähigkeiten



Chakraelement:
Stärken:
Schwächen:
Spezialausbildung:
Jutsupriorität:

1.
2.
3.
4.

Ausrüstung:

Charakter




Charaktereigenschaften:
Auftreten:
Vorlieben:
Abneigungen:
Besonderheiten:


Biographie



Wichtige Daten:
Ziel:
Schreibprobe:

1. Schreibprobe

2. Schreibprobe

_________________
spricht~denkt~handelt

Kagomes Theme
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inuyahsa-world.forumieren.eu
Kagome
Lovely~Miko
Lovely~Miko


Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 19.07.10
Alter : 30

BeitragThema: Re: Waffenguide   Sa Feb 18, 2012 2:52 pm

<blockquote>


"Lächle einfach! - Du kannst sie nicht alle töten!"

Name: Roun

Vorname: Uruki [女宿"Himmlischer Krieger"]

Aussehen:





Größe: 175 cm

Gewicht: 62 kg

Alter: 16

Geburtstag: 28 Januar

Geburtsort: "Hokkan" Ein kleiner Landberreich Hi no Kunis

Aufenthaltsort: Konohagakure

Rang: Chunin

Familie:

Vater:
Termada Roun
Alter: 46
Rang: Zivilist/Früst Hokkans
Beschreibung:
Uruki hat keine besonders gute Beziehung zu seinem Vater, wenn es da überhaupt eine gibt, dann beschreibt es das Gefühl "Hass". Laut einer Vorhersage einer alten Wahrsagerin soll er den Tod seines eigernen Vaters bringen. Seitdem schickt er immer wieder Attentäter auf die Fersen seines Sohnes, die kaum bisher Erfolg hatten, ihn zu töten. Und um das zu verhindern, hat Uruki sich schon seit frühester Kindheit geschworen, dieses Problem durch die Erwerbung der Fähigkeiten eines Shinobis eines Tages zu lösen. Und wenn es sich nicht vermeiden liese, ihn töten.

Mutter:
Takiko Roun
Rang: Zivilisten/Fürstin Hokkans
Alter: 23 [verstorben bei Urukis Geburt]
Beschreibung:
Takiko war ein ruhiges und zurückhaltendens Wesen. Die Heirat mit Termada war zwangsmäßig und wurde arrangiert. Schwer hat sie sich mit diesem Schicksal abgefunden und wurde von Tag zu Tag in sich zurückgezogen. Als sie mit ihrem Sohn schwanger wurde, begann sie sich selbst zu hassen und vorallem das Kind, das sie von ihrem Mann in sich Trug. Eines Tages war sie kurz davor sich das Leben zu nehmen, das lies den Körper einen Schock erfahren und löste eine Frühgeburt aus. Als Uruki auf der Welt wahr, starb seine Mutter. Ihre letzten Worte sollen gewesen sein. "Endlich bin ich erlöst!"

Pate:
Soren Lishan
Rang: Zivilist/Leibwächter
Alter: 24
Beschreibung:
Urukis Pate war damals genau 8 Jahre alt, als dieser zur Welt kam. Er blauschte damals die Wahrsagerin die bei jeder Geburt eines Thronerben, eine Vorhersage machte um zu sehen ob dem Reich eine glückliche Zukunft gibt. Schnell berichtete er seinem Vater was vorgefallen war. Sofort reagierte dieser gerade noch rechzeitig. Den im gleichen Augenblick wollten Attentäter den kleinen frischgeborernen Jungen töten. Mit einer spektakulären Flucht gelang es Sorens Vater das Leben Urukis zu retten. Doch nur Soren und Uruki fanden Schutz und Zuflucht in Konohagakure. Sorens Vater verstarb bei dem Versuch das Leben der Beiden zu versteidigen. Der Schutz seines Paten Jungen ist das Wichtigste in seinem Leben.



Clan: None

Ausrüstung:

Linker Oberarm:

Rotes Stirnband Konohas


Rechte Nintasche:

Spoiler:
 

2 Hyorogan Pillen
2 Zoketsugan Pillen

Linke Nintasche:

Kuchiyose Schriftrolle
2 Chakraleitende Drahtseile (15m)
1 Feile
5 Schriftrollen zur freien Versiegelung
2 Blendgranaten
und ein zusammenschiebares Fernrohr


Regeln gelesen?:





Charaktereigenschaften:

Uruki hat ein stark ausgeprägtes Selbstbewusstsein dabei lässt er sich ungern wiedersprechen oder gar etwas sagen. Nur durch die Zusprüchen Sorens nimmt er alles wiederwillig hin und befolgt erst dann den Befehlen seiner Vorgesetzten. Das mag eine recht komplizierte Sache sein. Doch es liegt daran, das er beinah jeden misstraut, da er nicht weiß ob es sich um Attentäter handelt oder ob er Jemanden vertrauen kann. Der einzige dem er wirklich blind vertraut ist Soren. Denn durch eine spezielle Frucht, die einen bestimmten Geruch abgibt bleibt er an den Menschen erhalten, der sie einmal zerbeißt. Dieser Geruch bleibt dann ein Leben lang. Allerdings ist er auch eine ruhige Persönlichkeit. Er hört aufmerksam zu um soviel Informationen aufzunehmen wie es möglich ist. Auch der Ton seiner Stimme ist angehnem zu hören, jedoch wenn er wütend wird, wird seine Stimme um eine Stimmlage niedriger. Uruki findet laute Zornausbrüche nur unangebracht, da es zu viel Aufmerksamkeit erregt. Spricht man über seinen Vater sollte man lieber vorsichtig sein. Denn das ist ein äußerst heikler Punkt. Seine Gesichtszüge verändern sich und er wird ungeachtet zu jedem etwas grob. Sei es umgangssprachlich oder körperliche Gewalt, wenn es nach seinem Geschmack nicht anders geht. Doch zu letzteren ist es nur einmal gekommen. Doch auch Träume und Ziele verfolgt er. Darin bringt im nichts vom Wege ab. Sei es ob es sich um das Verdrücken eines leckeren Kuchens oder um die Niederlage seines Vaters. Doch wenn er einmal erschöpft ist, schläft er lange und lässt sich dahintreiben. Er denkt über viele Dinge nach die an einem Tag passiert sind. Waren sie richtig? Waren sie falsch? Warum wurde dies getan oder jenes ausgeführt. Unüberlegtes Handeln ist für ihn das dümmste auf Erden. Jederzeit konnte man ihn eine Falle gelockt werden. Jemand konnte verletzt werden erpresst werden oder sogar manipuliert. Und ob er naiv ist. Nein das keinesfalls. Dafür hat er in seiner Kindheit viel zu vieles erlebt. Überfälle die ihn traummatisierten ihn sofort seine kindliche Unschuld raubte. Wenn man es genau nimmt besaß er niemals eine richtige Kindheit. Die einzigen Momente in der er sich wie ein Kind fühlen konnte, waren seine Geburtstage die er mit seinem Paten im Stillen verbringen konnte. Heute ist es so, das die Beiden gemeinsam trainiern und jede gemeinsame freie Minute verbringen. Für Uruki ist dies eine besondere Beziehung. Man könnte meinen, er hege ihm gegenüber die Gefühle die er wie zu einem großen Bruder pflegt. Für diesen Menschen würde er ohne zu zögern sein Leben geben. Naja und zu der Beziehung zu dem Kyuubi ist schwer etwas zu sagen. Er scheint ihm äußerlich nicht kontrollieren zu können. Innerlich herrscht ein harter Zweikampf. Denn nichts kommt den Bijuu gelegener, als der Hass den der junge Mann zu seinem Vater pflegt. Immer wieder und immer wieder scheinen Bilder in seinem Kopf, die ihm zeigten, wie es aussehen konnte, das ihm der liebste Mensch genommen wird. Nun den, dieser innerlicher Zwist, lässt ihm äußerlich wirklich ruhig erscheinen. Alleine aus dem Grund, da er sich oft erinnert wie die Versiegelung statt fand. Wieviele Menschen es heute wissen, das er der Jinchu des Neunschwänzigen ist, weiß er nicht. Und es ist ihm auch relativ egal. Augenscheinlich wissen es sehr wenige Menschen, denn niemand lässt sich etwas anmerken....

Auftreten / Wirkung:

Urukis Erscheinungsbild ist etwas, das sich schwer beschreiben lässt. Sein Auftreten ist ruhig manchmal gar gelassen. Manche bschreiben ihn als eigenartig oder misteriös und wieder andere finden ihn wie magisch anziehend. Ganz besonders die jungen Frauen und Mädchen. Doch darraus macht er sich schon lange nichts mehr. Für ihn hatte es einmal ein Mädchen gegeben, an der er sein Herz vergeben hatte. Doch dieses Mädchen verstarb in einer Nacht die er heute am liebsten vergessen wollte. Doch jeh mehr er dies versuchte umso schlimmer fraß es sich in sein Gedächtnis. Bei seinen Vorgesetzten hat er so ein Bild, das er einfach sturrköpfig ist, keine Befehle befolgen will und sie ihn deshalb als einen anstrengenden jungen Mann halten. Manchmal sogar wie ein verzogernes Kind. Ob sich dies jehmals ändern wird, das kann nur die Zeit zeigen. Wenn er aufgebracht ist, möchte man am liebsten das Weite suchen. Denn das Gefühl, was einem Menschen dann umgibt, ist wahre Düsternis, die einem jeden Glücksgedanken aus dem Herzen wischt. Manch einer ist so derart eingeschüchert, das er es gar nicht aushalten kann. Dieses Verhalten zeigt Uruki, das Menschen zu einfach beinflussbar waren. Denn nur wer wirklich sehen kann was hinter all dem steckt, beginnt seine Furcht abzulegen. Und das wiederum, macht für ihn einen Menschen sehr sympathisch. An diesem Punkt beginnt er einen Menschen zu mögen und nicht vorher. Für Menschen wie Soren, ist es so, das sie ihn ganz anderes sehen, als liebenswürdigen und wirklich durch und durch guten Kerl. Doch bisher ist er der einzige Mensch, der den jungen Shinobi so sieht, weil Uruki nur bei ihm seinen wahren Kern zeigen kann. Bei Gegnern erweckt er das Gefühl, das er unberrechenbar ist. Sie können ihn regelrecht nicht einschätzen, denn seine Miene gibt keine Merkmale von sich. Er hat es jahrelang sich angeeignet, denn jeder kleiner Ruck in seiner Mimik könnte alles verraten. Sei es Unsicherheit oder das selbstbewusste Gefühl des Sieges. Wenn man ihm zum Feind hat, sollte man sehr vorsichtig sein. Denn jeder kleiner Fehler brigt Gefahr in sich.

Vorlieben:

Einer seiner Vorlieben, ist es den Tag so fiedvoll wie möglich zu verbringen. Ruhige Orte kommen ihm hierbei sehr gelegen. Meist geht er hier seinen Gedanken nach und summt Lieder aus alten Tagen. Wird er gestört dabei, kann er wie bereits genannt sehr ungemütlich werden. Desweitern hat er eine Vorliebe für das Spiel Shogi entwickelt. Es ist etwas was in geistig fit hält und hält immer wieder Überraschungen für ihn berreit. Wenn er einen Gegner hat, mit dem er sein taktisches Denken zusammensetzen und lernen kann, ist es ihm eine wahre Freude. Und ob er dichterisch begabt ist? Das allemal. In dieser Art der Schriftform hält er sein Gefühlwesen und Erfahrungen fest. Doch diese Gedichte behält er geheim, da es ihm von einer "weichen" Seite zeigt. Und sonst hat er eigentlich keine besonderen Vorlieben. Vielleicht wie jeder andere liebt er gutes Essen. Natürlich ist es nicht so, das er, wenn er auf einer Mission die notwendigen Essensrazionen, auch wenn sie ihm wirklich ekig schmecken, verwirft. Aber er ist dann doch mal froh wenn er zu einem warmen Gaumenschmaus kommt. Und ganz besonders wenn es ums Trinken geht, trinkt er häuf Kirschlimonade oder Wasser. Was anderes kommt ihm nicht über die Lippen. Da ist er schon sehr eingensinnig. Was nun zur letzten Vorliebe führt. Er fertigt Zeichnungen von Menschen und ihrer Umgebung auf. So halten sich die einzelnen Details in seinen Gedächtnis fest. Und somit kennt er das Dorf und die Umgebung um Konoha auswendig. Gelangt er weiter fest, ist es ihm umsowichtiger soviel über Einzelheiten eines Lnades festzuhalten. Es bieten sich so eigentlich nur Vorteile darraus.

Abneigungen:

Nun seine größte Abneigung hegt er gegen seinen Vater, da auch Uruki über die Geschichte seiner Mutter weiß. In großen und gesamten ist es kein gutes Gefühl, wenn man sich für den Tod seiner Mutter verantwortlich fühlt. Wenn man die Geschichte dahinter kennt versteht man auch warum das so ist. Desweiteren kann er keine Menschen leiden, die sich für etwas Besseres halten obwohl es ihre Fähigkeiten übersteigt. Manchmal oder gar meist ignoriert er sie vollkommen. Mit solchen Menschen lässt es sich nach seinem Geschmack nicht arbeiten. Lügen und Intriegen kann er ebenfalls nicht leiden. Denn wer möchte schon, das und das ist nur das einfachste, hinter dem eigernen Rücken intregiert wird. Deswegen mag es auch einer der Gründe sein, warum er nicht jeden sofort sein Vertrauen schenckt. Große Menschenmengen sind für ihn auch sehr unangenehm, da man das Gefühl hat darunter erstickt zu werden. Man könnte auch sagen, das der private Freiraum genommen wird. Wenn jemand unterdrückt, belästigt oder gemobbt wird, greift er ein. Für Uruki ist das unterste Menschenwürde, wenn man Schwächere misshandelt nur um sich als Obermacker zu betrachten. Nun kommen wir zu den weit wenigeren wichtigen Abneigungen, die ihm aber nur etwas weniger ausmachen, als die oben genannten. Da wären zum Beispiel der Ekel vor Zitronen. Sie sind zu sauer klein und gelb. Also drei Dinge die ihm davor abschrecken es in seinem Mund zu stecken. Kälte.. Schnee.. etwas was er am liebsten meidet. Das Stechen in den Fingern, das ständige Brennen in der Nase.. und Menschen die erfrieren und einfach sterben. Hilflosigkeit ja Hilflosigkeit ist etwas, was ihm schwächt und angreifbar macht. Er hasst es bis in den Tod. Soren kann ihm immer diese Dinge an der Nase ansehen und das findet er selbst nicht gut. Niemand kennt ihn so gut wie sein Leibwächter nichteinmal er selbst. Aber es ist wiederum etwas, was auch zum Vorteil sein kann.

Stärken:

Uruki stärke ist sein ausgeprägtes charakterliches Selbstbewusstsein. Er lässt sich von niemanden beirren und schon gar nicht verwirren. Er bleibt bei seiner Meinung, bis man ihm aus guten Gründen überzeugen kann. Ihm fehlt auch nicht der Mut einzugreifen, wenn es darum geht jemanden zu helfen. Sei es sich ob es sich um eine alte Dame handelt oder ob es sich einen guten Kämpfer handelt der seine Fähigkeiten missbraucht. Das Träumen und Dichten hilft ihm, er selbst zu bleiben. An manchen Tagen könnte er sonst, wie sagt man so schön? Amok laufen? Das mag an dem Druck der Vorsicht liegen. Zuallererst die ständigen Angriffe die von seinem Vater ausgehen und dann auch noch von den Menschen, die in ihm den Kyuubi begeheren. Manchmal kann er schon gar nichtmal mehr unterscheiden wer ihn angreifen möchte. Für ihn zählt dann nur noch das Überleben. Und darin ist er auch ziehmlich gut. Wenn man bedenkt, das er mehr als sein halbes Leben auf der Flucht war. Dann die Gefangennahmen die damals gewesen waren, hatten ihn stärker gemacht. Und heute kommt ihm dies nicht ungelegen. Denn es ist der Vorsicht und der Achtsamkeit gut getan. Aufmerksamkeit ist auch etwas woran es ihm nicht fehlt. Selten entgeht ihm etwas Unaufälliges das wiederum aufällig ist. Sein Spürsinn lässt ihn da nicht ihm Stich. Und wenn es sein muss kann er auch auf Menschen zugehen, aber nur eben dann, wenn er der Meinung ist, das man ihn ebenfalls respektiert und achtet. Wenn man ihm eben nicht den selben Respekt entgegenbringt tut er dies auch nicht. Manche mögen ihn deshalb verachten, doch das ist ihm gleich. Er lässt sich von den lästertenden Worten der Menschen nicht einschüchtern oder gar vertreiben. Nein er tretet dem entgegen und wehrt sich. Doch handgreiflich wird er hierbei nicht, Denn Worte hatten auch eine starke Wirkung.

Schwächen:





Chakraelement: Katon/Fuuton

Stärken:

Schwächen:

Priorität/en:




Stichpunktartige Daten:

Ziel / Lebenswunsch:

Probepost:

Geschichte:


</blockquote>


_________________
spricht~denkt~handelt

Kagomes Theme
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inuyahsa-world.forumieren.eu
Kagome
Lovely~Miko
Lovely~Miko


Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 19.07.10
Alter : 30

BeitragThema: Re: Waffenguide   Sa Feb 18, 2012 3:03 pm

<blockquote>


"Das Leben ist eine lange Reise, also achte gut darauf wohin du trittst"

Name: Serphi

Vorname: Izukina

Aussehen:



Serphi hat kurzes braunes Haar das in zwei Pferdeschwänzen gebunden ist. Sie hat ein ziehrliches Gesicht sowie einen ziehrlichen Körper. Ihre Augen sind, wenn der Kyuubi versucht mit ihr zu reden und sie ihn versucht zu unterdrücken, völlig ausdruckslos und sie wirkt dann recht benommen. Um den Hals hat sie ein weißes Silband mit einem Kristall, das von ihrer Mutter stammt. Es dient dazu den Kyuubi zu unterdrücken, wenn er ausbricht. Nur ihr Sensei und ihr Vater kennen dieses dazugehörige Jutsu. Nun am liebsten trägt sie kurze Kleider mit Faltenröcke und am allerliebsten in der Farbe Weiß. Um ihre Schulter ist ein weißes fast schon durchsichtiges Tuch das ihren Körper umhüllt. Ihre Beine sind schmal und lang für ein Mädchen in ihrem Alter und um ihren ziehrlichen Füßen hat sie zwei weiße elegante Schuhe, die sie keineswegs daran hindern ihr Handwerk als Shinobi auszuüben.




Größe: 177 cm

Gewicht: 64

Alter: 17

Geburtstag: 5. Dezember

Geburtsort: Konohagakure

Aufenthaltsort: Konohagakure

Rang: Chunin

Familie:

Mutter:
Lisira Valana
Alter: 23
Rang: Jonin
Status: verstorben
Kishas Mutter war eine Bilderbuch Frau in vielerei Dingen. Sie war eine gute Ehefrau, eine hervorragende Freundin und sie wäre bestimmt auch eine gute Mutter geworden. Sie verstarb, als sie in ihrer Tochter den Yonbi versiegelen musste.

Vater:
Kizashi Miharu
Alter: 37
Rang: Iryonin A-Rang
Status: lebend
Er ist ein hervoragender Medic Jonin und hilft seiner Tochter wo er kann. Seinem Dorf ist er treu verpflichtet, doch manchmal ist er einfach zu überfürsorglich. Kisha sieht das sehr wohl ein und macht sich nichts darraus, auch wenn es ihr manachmal peinlich ist.

Clan: None

Ausrüstung:

Linker Arm:

Rotes Konohastirnband

Nintasche Rechts:

3 Drahtseile (4 m Länge)
2 Feilen
13 Makibishi (Streumesser)
2 Fuuma Shuriken
12 Kibakufuda (Sprengzettel)

Nintasche Links:

12 Schriftrollen zum Versiegeln
1 Hyorogan Pillen
2 kleine handliche Spiegel
24 Kunais

Regeln gelesen?:





Charaktereigenschaften:

Serphi ist eine liebenswürdige Person. Sie strahlt eine angenehme Freundlichkeit aus und sie lebt auch danach. Das zeigt sich meistens darin, das sie ein richtiges Energiebündel ist. Sie lässt keine Gelegenheit aus um sich mit Freunden zu treffen und einfach Unsinn zu treiben. Ärger hat sie sich schon öfters eingehandelt. Aber sie lebt einfach nach der Dewise, wer jetzt nicht lebt tut es nie. Und wie gesagt gegenüber Respektspersonen verhält sie sich respektvoll. Ihre Neugier ist etwas womit, selten jemand klarkommt. Sie fragt und fragt und hat einen ungeheuren Wissensdurst. Wenn sie nicht genug Informationen bekommt, forscht sie nach. Sie gibt solang nicht auf bis sie, nach ihrem Empfinden genug darüber weiß. Wenn der Kyuubi mit ihr spricht, verändert sie ihr Verhalten. Sie wird leicht agressiver und fühlt sich gereizt. Ihr Verhalten wirkt dann recht lustlos, sie bringt kein Wort herrraus und ist dann am liebsten alleine, weil sie niemanden in diesem Zustand verletzten möchte.

Auftreten / Wirkung:

Serphi wirkt auf die anderen Menschen in ihrer Umgebung recht zerbrechlich, was sie natürlich nicht ist. Wenn man sie näher kennen lernt, merkt man das hinter diesem ziehrlichen Mädchen jede Menge Energie steckt. Sie gibt sich fröhlich und auch manchmal etwas unbeholfen, wenn ihr etwas peinlich wird. Ihren Freunden gegenüber ist sie unterlebenslustig und immer bei guter Laune. Und anders wird sie auch nicht gekannt. Ihren Sensei gegenüber ist sie aufmerksame Zuhörerin. Und sie repektiert ihn auch und setzt seine Lehren so gut sie kann um. Wenn es um Repektpersonen im allgemeinen geht sei es der Hokage selbst oder Jounin, lässt sie diesen nicht fehlen. Sie befolgt so gut sich kann die Befehle. Und wenn sie an etwas Skepsis findet, spricht sie es direkt aus. Bei ihren rangesgleichen Genossen benimmt sie sich recht freundlich, auch wenn diese eher etwas ängstlich auf sie reagieren. Doch kommuniziert sie mit den Bijuu, dann sieht man von aussen, das sie recht teilnahmslos wirkt. Die Augen sind dann wie erstarrt und bewegungslos. Genau in diesen Momenten, weicht man von ihr zurück und spricht sie nicht an. Nur Menschen die sie näher kennen, versuchen da herauszuwecken.

Vorlieben:

Serphi liebt es während der kühlen Nacht draußen spazieren zu gehen. Dort geht sie ihren Gedanken nach und versucht so durch die Ruhe, das Wesen, was sich in ihr verbirgt zu vergessen. Am liebsten isst sie Reisgerichte und Hünchengerichte. Und wenn ihr Vater sie dazu einlädt umsolieber. Wenn der Tag zu Ende ist und alles Stress vorrüber ist, liest sie gerne Bücher. Das geht von einfachen Romanen über historische Nachroschungen und Landkartenforschungen.

Abneigungen:

Sie hasst Menschen, die zu aufdringlich sind und einem überall hin folgen. Auch kontinurilche Lügen treffen ihr Gemüt ziehmlich hart. Sie kann es auch nicht leiden, wenn sie gereizt wird. Dann blockt sie völlig ab und verschwindet einfach wortlos. Außerdem hat sie eine Abneigung gegen Kleintiere wie Insekten. Natürlich ist ihr bewusst, das sie auch nur Lebewesen sind, trotzdem bekommt sie eine Gänsehaut, selbst wenn es nur eine Ameise ist. Thjaa Kisha kann auch keine Banannen leiden. Sie schmecken ihr nicht. Es wird ihr richtig übel davon.

Stärken:

Schwächen:




Chakraelement: Katon

Stärken:

Schwächen:

Priorität/en:




Stichpunktartige Daten:

0 Geburt

0-2 Versiegelung des Yonbi

2-7 Trauer und Starrsinn

7 Akademistin

7-12 Harte Zeit

12 Genin

12-17 Feuerprobe


Ziel / Lebenswunsch:

Ihr Ziel ist es eines Tages den Kyuubi in ihr komplett kontrollieren zu können und irgendwann einmal ein normales zukünftiges Eheleben zu führen.

Probepost:

Es wurde dunkel.. Zu dunkel nach Serphis Meinung. Doch dann spürte sie es. Es brannte wie Feuer.. sie konnte es auf ihrer Haut spüren. Und dann zwei Augen die sie mit voller Hass anstarrten. Sie wusste sofort womit sie es hier zu tun hatte. Hast du nun endlich hier hergefunden.. Na willst du mich nicht endlich freilassen? Ober muss ich sonst wieder grob werden? Das Mädchen ahnte auch sofort womit er ihr drohte. Doch er konnte es vergessen. Warum sollte sie nachgeben. Wiederwillig schüttelte sie ihren Kopf.


Eine halbe Stunde später:

Nahdem mit sich selbst gekämpft hatte stand sie wie erstarrt da, ihre Augen völlig regungslos. Es war gerade einen Moment her gewesen, da ihr Vater sich von ihr entfernt hatte. Genau den Augenblick hatte der Bjuu genutzt. Doch just viel etwas zu Boden. Es war ein klirren.. "Serphi.." Er versuchte sie leicht zu rütteln. Wie eine Schock erwachte sie völlig aus ihrer Starre. "Kleines ist alles in Ordnung?" Stumm nickte die Kunoichi und fing wieder fröhlich an zu lächeln. Sie wollte ihren Vater keine Sorgen bereiten. "Tut mir leid das ich dich so erschreckt habe.. Und das schöne Essen.." Ihr Vater nahm sie in den Arm und drückte sie an sich. Es schien ihm nicht zu stören.. Ihr Herz schien einen Sprung zu machen... Der ganze Tag war dadurch gerettet. Jetzt konnte nichts mehr schief gehen.
Geschichte:


</blockquote>


_________________
spricht~denkt~handelt

Kagomes Theme
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inuyahsa-world.forumieren.eu
Kagome
Lovely~Miko
Lovely~Miko


Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 19.07.10
Alter : 30

BeitragThema: Re: Waffenguide   Mo Feb 20, 2012 6:27 pm

    Charakter Steckbrief



  • Persönliches


    • Bild:



    • Aussehen:

      Miharu ist nicht eiin typisches klassiches nettes Mädchen/Frau sondern eher wild und verrückt. Und so sieht sie auch aus. Ihr wunderschönes langes roserfarbernes Haar ist lang seidig und vorallem glänzend. Am liebsten hat sie es offen und ungeschmückt. Zu besonderen Anlässen steckt sich die Kunoichi die Haare auch schonmal zurrecht, aber eben nur dafür. Wenn man bedenkt das sie sehr freiheitsliebend ist. Dazu passend ist ihr liebliches Gesicht und dessen Ausstrahlung. Ihre Augen haben einen wünderschönen türkisfarbernen Touch. Aber wenn es ihr nach Abwechslung verlangt, gibt sie auch mal gerne pinke Farbkontaktlinsen in ihre Augen. Dies unterstreicht ihr schönes Haar, das wie perfekt dazu passst. Doch an was es ihr auch nicht fehlt sind zarte lange Wimpern, die häufig hypnotisch wirken können. Man könnte glauben fast alles ist an ihrem Geischt perfekt, selbst die Lippen sind wohlgeformt.. und dreimal darf man raten.. mit rosa Lippenstift bedeckt. Für einen Kage ist es ziehmlich reizvoll. Dezent kommt für sie überhaupt nicht in Frage. Wenn wir jetzt das Augenwerk ein Stück weit nach unten lenken, sieht man ihren ziehrlichen Hals und die ebenmässigen Schultern die zu dem Schlüsselbein führen. Dabei kann man eine wunderbare silberne Halskette erkennen. Der Anhänger dieses Schmuckstückes ist das Symbol von Konoha selbst. Um ihre frauliche Figur ist eine offenherzige Weste an ihrem Körper und ein wahrer Hingucker und ganz besonders für Männer. Da man ganz deutlich ihr Dekoltee sehen kann und das, so befinden einige, ein besonders "hübscher Vorbau" ist. Links und Recht an ihren wunderbaren Handgelenken sind Shinobi Schutzhandschuhe, die sie vor Verletzungen schützen. Den Bauchberreich trägt sie völlig frei und ungeniert. Und jeh nach Lust und Laune ist ihre Unterbekleidung offenherzig oder nicht. Am allerliebsten hat sie ihr, wie zu erwarten eine roserfarberne kurze Hose an. Einfach bequem und praktisch. Auch ihre langen und fraulichen Beine sind nicht zu verachten. Man könnte zurrecht sagen die Beine einer Gazelle. Und auf den Füßen sind Riemensandalen deren Bänder in X-förmigen sich bis zu den Knien hinaufschlängeln. Nunja sie sieht eben nicht so aus, wie man eben das Ausehen eines Kages beschreiben würde.

    • Name: Neyosaka
    • Vorname: Miharu
    • Alter: 29
    • Geschlecht: Weiblich
    • Rang: Hokage
    • Geburtsort: Konohagakure
    • Wohnort: Konohagakure
    • Familie:



      Mutter:

      Sora Neyosaka
      Alter: 28
      Rang: Medic Nin
      Status: verstroben bei der Geburt
      Sora war eine nette und liebenswerte Persönlichkeit und auch eine Freundin und Ehefrau. Es gab weit und breit keine Kunoichi die ihre Fähigkeit in der Medizin hatte. Eben ein wahres Naturtalent und Wissensdurstige. Wenn sie heute noch leben würde, wäre sie wahrscheinlich eine sehr stolze Mutter und Großmutter. Aber das Leben vergönnte ihr das nicht. Oft musste Miharus Großmutter die Roller der Mutter ersetzen und nicht nur diese sondern auch die Rolle des Vaters.

      Vater:


      Kohaku Hiruka
      Alter:30
      Rang:Jounin
      Stauts: verstorben bei einer "S-Rang" Mission
      Kohaku war ein ganz normaler Jounin der seinem Land herrvorragende Dienste leistete. Er wusste nicht das er in den nächsten Jahren eine Frau heiraten sollte die die Mutter seines Kindes wurde. Als Miharu zur Welt kam war auch er ein Vater der seine Tochter liebte. Leider verstarb auch er sieben Jahre später auf einer Mission. Für das kleine Töchterlein brach damals eine Welt zusammen. Dabei versank sie in ein teifes schwarzes Loch in ihrer Jugend.

      Großmutter:


      Hikari Kizuna
      Alter: 59,
      Rang: Medic-Jounin
      Status: lebend
      Hikari ist die Großmutter von Mihar. Ihr ganzes Leben kümmerte sie sich um ihre Enkelin und brachte ihr einige knifflige Taktiken bei die ihr helfen sollten ihr Shinobi leben zu führen. Sie ist eine energische und zielstrebige Frau. Leider ist mit ihr auch nicht zu spaßen. Als der Vater des Jungen Hayate starb kümmerte sie sich auch rührend um ihn.

      Adoptivsohn:

      Hayate Himazu
      Alter: 13
      Rang: keinen
      Status: lebend,
      verlor seinen Vater durch einen Angriff von Nukenins. Seitdem lebt er bei der Familie der Neyosakas. Er hat sein Lebensmut nicht verloren und bleibt bis jetzt ein lebensforher Mensch. Seine Adoptivmutter und seine Großmutter liebt er über alles und würde sehr viel für sie tun, da sie ihn großzügig aufgenommen haben. Doch in den letzten vier Jahren ist er immer störrischer geworden. Er liebt es von Mädchem umzingelt zu sein und bei den Jungs hochgefeiert zu sein. Immer mehr achtet er auf sein "Aussehen" und legt auch eine gewisse Eitelkeit an den Tag.



    • Clan:
    None


  • Fähigkeiten



    • Chakraelement: Katon [kaum verwendet]

    • Stärken:

      -Genjutsu
      -Chakrakontrolle
      -Chakravorrat
      -Waffenkampf
      -Kondition
      -Geschwindigkeit

      Miharus allerfeinste Finesse ist der Kampf und die Kunst des Genjutsu. Die Illusionskunst lässt Menschen täuschen, beirren und verwirren. Es braucht schon einiges an Willenskraft um hierbei etwas entgegen zu setzen. Wenn nicht sogar jemanden der ihr ebenbürtig ist. Manchmal reicht schon Ein Blick um in ihren Genjutsus gefangen zu sein. Auch ist es ihr ein Leichtes ein Genjutsu erkennen und durchrbicht es sofort. Da für das Genjutsu eine außerordentliche Chakrakontrolle von Nöten ist, ist diese auch bei ihr stark ausgeprägt und funktioniert einwandfrei. In früheren Zeiten fiehl ihr dies aber etwas schwerer und nur durch ihre Großmutter und deren harten Training ist es zu verdanken, das sie es beherrscht. Denn wer konnte einem die Chakrakontrolle besser beibringen, als eine Iroynin. Auch ihr Chakravorrat ist nicht zu verachten. Da sie aber in den Ninjutsus nur die Grundzüge beherrscht, meint manch einer, es sei eine reine Verschwendung. Doch das sieht sie anders. Denn einige der Genjutsus verbrauchen enorm viel Chakra. Selbst in der Disziplin des Waffenkampfes ist die Hokage ein reines Ass. Sei es bei der Anwendung von Wurfwaffen oder dem Katana selbst. Seit früherster Jugend trägt sie ein ganz besonderes Kurzschwert bei sich. Ein Erbstück ihres Vaters, das sie wie einen Schatz hütet. Nun was uns dierekt zum nächsten Punkt führt und das ist ihre Kondition. Diese ist auch ziehmlich Notwendigkeit, wenn man den Waffenkampf betracht. Denn für sie gehört beides regelrecht zusammen und ebenso auch ihre außergewöhnliche Geschwindigkeit. Ihre letzte gute Fähigkeit ist ihre Intelligenz. Berrechnungen gehen ihr leicht von der Hand. Lügen ist kaum möglich, da sie in dem Bezug sehr aufmerksam ist. Jeder Fehler fällt ihr sofort auf und somit kann sie Ihren Gegenüber schon mal schnell in ein "Stolpergespräch" so wie sie es nennt führen. Oder auch anders gesagt in die Irre führen. Nun Strategie gehört zu ihrem Shinobi Leben hinzu seit sie denken kann. Wie kann man einen Feind in eine Falle locken? Im zuvorkommen? Oder gar für seine eigerne Zwecke nutzen? Wenn man falsch entscheidet und nicht gut darrauf achtet kann man schneller tot sein,

    • Schwächen:

      -Ninjutsu
      -Taijutsu
      -Körperkraft
      -Anfälligkeit
      -Höhenphobie
      -Fujinjutsus



    • Spezialausbildung:
    • Ausrüstung:



  • Charakter



    • Charakter:
    • Vorlieben:
    • Abneigungen:
    • Auftreten:
    • Besonderheiten:



  • Biographisches



    • Wichtige Daten:
    • Ziel:
    • Schreibprobe:



_________________
spricht~denkt~handelt

Kagomes Theme
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inuyahsa-world.forumieren.eu
Kagome
Lovely~Miko
Lovely~Miko


Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 19.07.10
Alter : 30

BeitragThema: Re: Waffenguide   Do Mai 03, 2012 4:35 pm

Clanbewerbung

Allgemein


    Name
    Clanwappen:
    Geschichte:
    Auftritt:
    Heimat:
    Clanoberhaupt:
    Mitglieder:
    Ehemalige:



Regierung


    Typ:
    Erklärung:


Religion


    Religionsform:
    Rituale:
    Besonderheiten:
    Feiertage:


Bluterbe

    Art:
    Erklärung:
    Stufen:



Clanjutsus

    Spoiler:
     

_________________
spricht~denkt~handelt

Kagomes Theme
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://inuyahsa-world.forumieren.eu
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Waffenguide   

Nach oben Nach unten
 
Waffenguide
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Inuyasha World :: User-Bereich :: Guides-
Gehe zu: